Hypnose

„Hypnose“ – ein einfaches Wort mit großer Wirkung, beängstigend und faszinierend zugleich. Sobald wir dieses Wort hören, geht bei uns meist das „Kopfkino“ los, und wir malen uns in den schillerndsten Farben aus, was Hypnose so alles ist, sein könnte und bewirkt. Diese Assoziationen sind weitreichend und einige davon machen uns Angst, doch völlig unberechtigterweise, denn der Zustand der Trance bzw. Hypnose ist so alt wie das menschliche Gehirn. Die Forschung schätzt zwischen 50.000 bis 100.000 Jahre, denn solang hat sich das menschliche Hirn wohl nicht mehr verändert.

Eigentlich sind wir alle mehr in Trance als bewusst…

Sie kennen diesen machtvollen Zustand schon längst und nutzen ihn täglich sehr häufig. Jede Wette, dass Ihnen folgendes auch häufiger passiert:

  • Sie fahren mit dem Auto eine vertraute Strecke, und Ihre Gedanken machen sich selbstständig – so dass Sie später gar nicht mehr genau wissen, wie Sie eigentlich von A nach B kamen.
  • Sie lesen ein Buch und vergessen dabei die Zeit und alles um sich herum.
  • Sie hören ein Musikstück, das Ihnen vor Jahrzehnten mal sehr wichtig war, und erleben dabei genau die Gefühle aus Ihrer Vergangenheit wieder.
  • Sie schließen die Augen und stellen sich zum Beispiel eine Zitrone vor – und Sie können diese förmlich sehen und deren sauren Geschmack auf der Zunge spüren.

Deshalb sagen Gehirnforscher wohl, dass wir die meiste Zeit des Tages in einer Art „Alltags-Trance“ sind.

Warum sollte ich nun aber noch Angst vor etwas haben, was ich schon selber mein ganzes Leben ausübe? Wäre es nicht spannend und sinnvoll dies zielgerichtet und individuell strukturiert zu können? Die Hypnose als machtvollste menschliche Technik zu nutzen, um z.B. eigene Ziele zu erreichen oder schneller zu genesen? Das geht dann wesentlich weiter als die Begriffe „Bauchgefühl“ oder „Intuition“, denn in diesem bewussten Trance-Zustand kommen wir sehr leicht in Kontakt mit unserem eigenen Unbewussten. Und Ihr Unbewusstes ist sozusagen der größte Teil Ihres Gehirnes. Dort ist alles aus Ihrem Leben gespeichert, was noch in irgendeiner Form wichtig ist. Allerdings haben wir oft bewusst darauf keinen Zugriff mehr.

Auch deshalb kennt Ihr Unbewusstes Ihre „Baustellen“ viel besser und Ihre inneren Widerstände. Sie sagen dazu vielleicht „Ich muss meinen „inneren Schweinehund“ überwinden? Doch einfacher und sinnvoller ist es mit Hilfe Ihres Unbewussten genau an diesen Baustellen arbeiten und auch tiefsitzende Widerstände auf zu lösen.

Hypnose, wie ich sie anbiete, ist nicht…

Hypnose ist NICHT Willenlosigkeit oder Kontrollverlust, denn niemand kann gegen seinen Willen hypnotisiert werden oder etwas tun, was er nicht irgendwie ohnehin mal gerne tun will. Genau, auch ein Showhypnotiseur kann das nicht! Seine ganze oft mystische Inszenierung dient nur der systematischen Auswahl von Personen, d. h. alle „Unwilligen“ werden aussortiert; Und mit seiner einzigen echten Fähigkeit: seiner außergewöhnliche „Menschenkenntnis“ findet ein Showhypnotiseur schnell in tiefe Trance gehende Mensch, die zudem wirklich (!) mitmachen wollen. Zudem erahnt er wie weit sie die „albernen, peinlichen Dingen“ mitmachen, denn verlangt er zu viel, wachen die Kandidaten einfach von selber auf.

Hypnose ist KEIN Mittel zur objektiven Wahrheitsfindung. Es kann nur die „individuelle Wahrheit“, also die jeweilige Sichtweise des Einzelnen sein. Unser Gehirn (unser Unbewusstes) ist in der Lage uns jede Wahrheit als innere Bilder/Filme zu zeigen, z.B. nachts unsere Träume, aber auch wenn wir das wünschen oder suggerieren. Wenn es uns hilft etwas innerlich zu „Verarbeiten“, verpackt unser Unbewusstes diese dann symbolischen Bilder auch als Rückführung in ein anderes Leben oder ähnliches…

Hypnose ist KEIN allmächtiges Verfahren, obwohl sie das wohl älteste überlieferte Heilverfahren ist und Hypnotische Elemente zudem in allen modernen Therapieverfahren vorkommen. Seriöse Hypnose-Therapeuten arbeiten deshalb immer gerne mit Ihrem Haus- bzw. Fach-Ärzten zusammen. Außerdem ist die Hypnose sehr von Ihrer persönlichen (Mit-)Arbeit als Klient/ Patient abhängig.

Hypnose, wie ich sie anbiete, ist viel mehr…

Hypnose ist Trance. Definitionsmerkmale der hypnotischen Trance sind Dissoziation (Teilung der Aufmerksamkeit) und Fokussierung (der Aufmerksamkeit). Beispiel: Zeitung/Buch lesen auf einer Zugfahrt. Hypnotische Trance ist die Voraussetzung für Hypnose, denn Hypnose ist eine besondere Form der Kommunikation in Trance.

Hypnose ist mehr. Der Begriff Hypnose wird verwendet als Technik (zur Induktion der hypnotischen Trance), als Zustand (hypnotische Trance) und als Hypnosetherapie (diagnoseübergreifendes psychotherapeutisches Verfahren und indikationsspezifische Methoden).

Hypnose ist im besten und modernsten Falle „Humanistische Hypnose“ eine konsequente Weiterentwicklung Selbstorganisatorischen Hypnose“ bzw. “ der Autosystem-Hypnose“. Denn meist weiß der jeweilige Mensch selbst am besten, wie die optimalste Lösung für ihn persönlich auf seinem Weg zur Selbstindividuation aussieht. Ich helfe Ihnen gerne dabei Ihre eigene Lösung in Ihnen zu finden.

Hypnose ist empirisch abgesichert. Hypnose verstärkt innere Heilungs-, Such- und Lernprozesse und stellt somit ein wichtiges psychotherapeutisches Verfahren dar. Die Hypnose ist inzwischen neurobiologisch fundiert und 2006 vom Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie für einzelne Störungsbereiche bereits anerkannt, weitere Anerkennungsverfahren laufen. Gerne kann ich Ihnen auch hier helfen, denn ich biete auch Hypnose-Therapie in Duisburg an: www.HypnoseTherapie-Duisburg.de .

Jevoli. Individuelles Mental-Training für Ihre persönlichen Höchstleistungen.